Sie wünschen sich schöne und gerade Zähne?

Die Zahnarztpraxis ‚Glückliche Zähne‘ bietet eine schnelle und diskrete Lösung für gerade Zähne.

Schiefe Zähne im Frontbereich trüben oft die Lebensfreude. Bei jedem Blick in den Spiegel werden die Schneidezähne kritisch begutachtet und auf Urlaubsfotos fühlen wir uns unwohl oder lachen aus Scham nur hinter vorgehaltener Hand. Das muss nicht sein! Zähne lassen sich auch im Erwachsenenalter noch korrigieren. Neben dem ästhetischen Wunsch nach geraden Zähnen können auch körperliche Beschwerden auftreten, die durch eine Zahnkorrektur behoben werden. So kann die Aussprache sehr undeutlich sein und das Reinigen der Zwischenräume schwierig werden, wodurch sich Bakterien leichter festsetzen und Karies verursachen.

Transparente Schienen individuell für jeden Patienten

In der Zahnarztpraxis ‚Glückliche Zähne’ bieten die Zahnärzte Dr. Torsten Renneberg und Udo Ingenhaag, als einer der wenigen Praxen in Koblenz, ihren Patienten eine besondere Zahnkorrektur an. Mit der Invisalign® Schienentechnik führen sie eine effiziente und zudem sehr unauffällige kieferorthopädische Behandlungsmethode durch. „Das Besondere an dem System ist, dass wir innerhalb kürzester Zeit, sprich von zirka sechs Monaten selten bis zu einem Jahr, die Frontzähne und die kleinen Backenzähne bewegen können, so dass bei leichten bis mittelschweren Zahnfehlstellungen eine großartige Verbesserung erreicht wird“, erklärt Dr. Torsten Renneberg. Patienten profitieren bei der Invisalign® Schienentechnik noch von weiteren Vorteilen. „Dank des innovativen Verfahrens kann eine Zahnbegradigung einfach, diskret und sanft erfolgen. Um Zahnfehlstellungen zu korrigieren, wird ein Set transparenter Zahnschienen individuell für unsere Patienten angefertigt. Sie sind angenehm zu tragen und können vom Patienten jederzeit selbst herausgenommen werden, etwa bei besonderen Anlässen oder bei wichtigen beruflichen Terminen, was die Zahnschienen zu einem idealen Medium für Erwachsene macht“, ergänzt Udo Ingenhaag.

Innovatives Verfahren in der Zahnarztpraxis ‚Glückliche Zähne‘

In einem besonderen computer- und laborgestützen Verfahren werden die Schienen nach genauer Vermessung des Gebisses hergestellt. Sie bestehen aus dünnen, transparenten Folien. Diese sogenannten Aligner tragen Patienten einige Monate, bis sich ihre Zähne in die gewünschte Position bewegt haben. Während dieser Zeit wird für jeden kleinen Teilschritt der Behandlung die aufeinanderfolgende durchsichtige Schiene für den Ober- und Unterkiefer angefertigt. In der Regel werden die Zahnschienen etwa alle zwei Wochen gewechselt. Der Aufwand ist dabei sehr gering und es sind nur wenige Zahnarzttermine nötig. „Die Kontrolltermine erfolgen in regelmäßigen Abständen, zirka alle acht Wochen. So können wir den Behandlungsfortschritt überwachen und uns vergewissern, dass die Behandlung komfortabel für unsere Patienten abläuft“, weiß Dr. Renneberg.

Gerade Zähne fördern die Gesundheit

Neben dem Wunsch des Patienten nach geraden Zähnen spielt für die Zahnärzte Dr. Torsten Renneberg und Udo Ingenhaag vor allen Dingen die gesamte Situation des Kiefers eine wichtige Rolle. „Wir haben uns auf die Schienentechnik spezialisiert, weil durch die verbesserte  Zahnstellung auch das Reinigen der Zähne erleichtert wird und wir somit das Karies- und Parodontitisrisiko deutlich senken können. Was viele Patienten zudem nicht wissen ist, dass Fehlstellung im Kausystem auch zu Kopf-, Nacken- und Muskelschmerzen führen können. Bei Patienten mit Knirschproblemen kommt es zu verstärktem Zahnabrieb sowie zu Kiefergelenksproblemen. Das können gravierende Beschwerden sein, bei denen wir zu einer Zahnkorrektur raten“, so Udo Ingenhaag.

Überzeugendes Ergebnis mit langfristigem Erfolg

Die Korrekturschienen eignen sich für vielfältige Zahnfehlstellungen wie beispielsweise Engstand, Lückenstand, Kreuzbiss, Über- und Unterbiss. Die Korrektur dieser Fehlstellungen können auch der präprothetischen Vorbehandlung dienen. Damit die Zähne auch nach der Behandlung langfristig in der gewünschten Position bleiben, bieten die Zahnärzte ihren Patienten zwei Möglichkeiten an. „Es kann ein Draht auf der Innenseite der Front- und Eckzähne festgeklebt werden, ein sogenannter Retainer oder wir fertigen Halteschienen an. Dabei handelt es sich um dünne, aber stabile Kunststoffschienen, die Patienten nach einem systematischen Plan für eine gewisse Zeit tragen. Wir speichern das Ergebnis durch einen Scan, so dass wir auch nach langer Zeit noch kontrollieren können, ob die Zahnstellung gleich geblieben ist. Außerdem bietet der Hersteller der Schienen eine tolle App an, mit der man den Fortschritt der eigenen Therapie bestens verfolgen kann.“

In der Koblenzer Zahnarztpraxis konnten schon viele begeistere Patienten mit schönen und geraden Zähnen die Behandlung abschließen und sich ihren Wunsch von einem unbeschwerten Lächeln erfüllen.

Fotonachweis: fotolia#163056511